Gehörschutz

Lärm kann zu bleibenden Gehörschädigungen führen. Daher ist es wichtig, sich richtig zu schützen.
GEHÖRSCHUTZ-VORSCHRIFTEN
Ab wann Gehörschutz getragen werden muss, ergibt sich aus dem Tages-Lärmexpositionspegel und Spitzenschalldruckpegel am Arbeitsplatz. Ab einem Tages-Lärmexpositionspegel von 80 dB(A) oder einem Spitzenschalldruckpegel von 135 dB(C) muss der Arbeitgeber Gehörschutz zur Verfügung stellen. Ab einem Tages-Lärmexpositionspegel von 85 dB(A) oder einem Spitzenschalldruckpegel von 137 dB(C) muss Gehörschutz getragen werden.

AUSWAHL VON GEHÖRSCHUTZ
Die gewählte Schutzausrüstung muss in erster Linie sicherstellen, dass der Schalldruckpegel am Ohr des Anwenders die oben genannten Grenzwerte nicht überschreitet. Da die Schutzwirkung in der Praxis durch falsche Benutzung manchmal niedriger ausfallen kann, sollte die gewählte Schalldämmung etwas höher ausfallen. Jedoch nicht zu hoch, da bei einer Überprotektion weder Kommunikation noch Signalerkennung in ausreichendem Maße möglich sind. Die Auswahl der Schalldämmung kann z.B. über den SNR-Wert oder die HML-Werte erfolgen. Darüber hinaus sollten bei der Auswahl von Gehörschutzprodukten auch Faktoren wie Komfort und Benutzerfreundlichkeit berücksichtigt werden.

SNR-WERT
Der SNR-Wert (Single Number Rating) gibt Auskunft über die Schutzwirkung von Gehörschutzprodukten. Es handelt sich dabei um einen gemittelten Dämmwert über alle relevanten Frequenzen. Ein Gehörschützer mit einem SNR-Wert von 35 dB dämmt zum Beispiel eine Lärmbelastung von 100 dB auf 65 dB herunter.

HML-WERTE
Die HML-Werte beschreiben die Schutzwirkung von Gehörschutzprodukten in den drei Frequenzbereichen H (Hoch), M (Mittel) und L (Niedrig). Die Auswahl von Gehörschutz nach der HML-Methode ist daher genauer als die Auswahl über den SNR-Wert.

DEZIBELSKALA
Die Dezibelskala ist logarithmisch aufgebaut. Daher ist es oft schwer, die Werte richtig einzuschätzen. So werden 95 dB "nur" doppelt so laut wie 85 dB wahrgenommen. Physikalisch liegt in diesem Bereich jedoch eine verzehnfachung des Schalldrucks vor.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6